Plakatbildband

Ironische, witzige, hintergründige Kommentare zum
großen und kleinen Alltagsgeschehen in Plakatform.



51 Farbabbildungen
Format 20 x 18cm
gebundenes Taschenbuch

Edition Sieber
Selbstverlag und Eigendruck
der Aquarellgalerie Sieber

 Bestell Nr.1025

Preis:14 EUR als Hardcover-Ausgabe
  
zuzüglich EUR 1,50 Versand

 

Bestellung:
Manfred Sieber
Aquarellgalerie-Sieber
 
Tel. 089 1297463
email: aquarellgalerie-sieber@t-online.de

 

Info: Bestellung

 

 

 

 

Vorwort

Der Hauptbereich meiner künstlerischen Arbeit ist seit vielen Jahren die Landschaftsmalerei in Aquarelltechnik. Daneben habe ich mich intensiv mit der Photographie beschäftigt, immer hat mich aber auch die Plakatkunst interessiert und fasziniert. Besonders die künstlerischen Plakate großer Maler, wie die von Toulouse-Lautrec, aber auch die politischen Photomontagen von John Heartfield aus den Dreißigerjahren und die Plakate von Klaus Staeck aus den Achtziger- und Neunzigerjahren haben meine Aufmerksamkeit gefunden und in mir den Wunsch geweckt, eigene Plakatideen zu realisieren.

Meine ersten Plakatarbeiten stammen aus den Achtzigerjahren. Ich dachte anfangs noch in keiner Weise an eine mögliche Vervielfältigung der entstandenen Werke. Meine Plakate waren Unikate, mich interessierte in erster Linie nur der Entstehungsprozess. Erst später begann ich meine Arbeiten in kleiner Auflage selbst zu drucken. Es folgten Publikumsausstellungen und Präsentationen im Internet. Anfangs arbeitete ich mit Bildmontagen in Klebetechnik und mit Mischtechniken aus Malerei und Photographie. Seit einigen Jahren verwende ich verstärkt Bildbearbeitungsprogramme am Computer. Diese neuen Techniken haben die Gestaltungsmöglichkeiten für Bild und Text bereichert und den kreativen Raum für die Realisierung meiner Ideen in wunderbarer Weise erweitert.

Die Themen meiner Plakate sind vielfältig, sie entstehen häufig spontan, zwischen kreativem Funken und Verwirklichung liegt oft nur kurze Zeit. Die Impulse für meine Plakatideen fange ich mir im Alltagsleben ein. Sie kommen z.B. beim Lesen einer Zeitung, beim Autofahren, beim Spaziergang durch mein Viertel, beim Beobachten von Menschen in allen möglichen Situationen. Mein Blick ergibt meist eine humorvolle, heitere oder auch ironische Betrachtung der Widersprüche, der großen und kleinen Unzulänglichkeiten und Schwächen des Menschen. Meine Kommentare in Plakatform können aber auch bissiger, deutlicher und durchaus wütender werden, wenn es um so manchen großen Irrsinn dieser Welt geht. Besonders reizt es mich, eine Botschaft in Wort und Bild in eine für Plakate so typische, knappe, reduzierte Form zu bringen und dabei Stilmittel wie Vereinfachung, Übertreibung, Ironie, Humor und Provokation sorgfältig abgewogen einzusetzen.

Sehr spannend sind die Reaktionen des Publikums auf meine Plakate. Dabei habe ich auf Ausstellungen eine breite Palette an Rückmeldungen erleben können. Sie reicht von schlichter Nichtbeachtung, schroffer Ablehnung, spontaner Erheiterung bis hin zu echter Betroffenheit. Im Rahmen der Aktion „Schwabinger Anschläge" im Januar 1993 konnte ich erste Erfahrungen mit Plakataktionen im öffentlichen Raum sammeln. Auch das Internet ermöglicht mir Kontakte und stellt Öffentlichkeit her: Es freut mich natürlich, wenn eines meiner Plakate zum Thema einer Projektarbeit an einem Gymnasium wird, wenn ein Institut für Zeitgeschichte Plakate von mir ankauft, oder wenn die ein oder andere Rückmeldung, Anfrage oder Plakatbestellung per email bei mir eingeht.

Diese Reaktionen motivieren und zeigen, dass meine Plakate Beachtung finden und vielleicht das erreichen, was ihren Sinn ausmachen kann: das Anregen von Denkanstößen, das Auslösen von Diskussion, das sich Wiederfinden in ähnlicher Denkungsart, das humorvolle Erkennen von Zusammenhängen oder das Bewusstwerden von Widersprüchen und Ungerechtigkeiten im großen und kleinen Alltagsgeschehen. In diesem Sinn sehe ich meine Plakate als politische Plakate. Ich wünsche viele Anregungen beim Blättern in diesem Band.

 

Plakatbeispiele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und weitere Plakate .......... insgesamt 51 Abbildungen

 

 


zurück zur Taschenbuchübersicht